Kultur leuchtet!

Liebe Freund*innen der *grätzlgalerie!

Wir als *grätzlgalerie sehen uns als Vermittler*innen zwischen Künstler*innen und ihrem Publikum. Wir schaffen Raum für Teilhabe und Auseinandersetzung. Das war im letzten Jahr nicht immer einfach, aber wir sind eine kleine, flexible Struktur und haben gelernt, das Beste aus den Umständen zu machen!

Wir nehmen sowohl die Pandemie als auch die Verordnungen sehr ernst. Dennoch gibt es eine große Sehnsucht nach Kultur, das hat uns bereits unser Schaufensterkonzert im Frühjahr gezeigt.
Daher lassen wir das Grätzl leuchten, treffen uns zum Jahresausklang noch einmal draußen und halten coronagemäß körperliche Distanz. Hier kann jede und jeder auch gemütlich kurz vorbei spazieren und von der Ecke aus kurz oder länger zusehen.

Die Welt des Visual Jockey Duos LUMA.LAUNISCH weckt mit seiner Kombination von Realbildern und Abstraktem viele Assoziationen. Das Auge der Kamera erfasst pulsierende Momente großer Metropolen sowie wundervolle Impressionen von Natur, Menschen und Objekten. Diese treffen auf grafische Elemente und deren sorgfältig zerlegtes Echo leuchtet im Rhythmus der Musik.

Für die Videoinstallationen „60 seconds somewhere“ wurde u.a. China, Japan, Mexiko, Amerika, Kanada, Deutschland, England und auch in Österreich gefilmt. Analogien und Symbolik sollen die Fantasie der Betrachter*ìnnen anregen. Das Duo möchte die Grenzen zwischen dem bewusst und unbewusst Wahrgenommenen – Formen, Schatten und Bewegungen – verschwimmen lassen.

Wir projizieren auf die Kirchenmauer am Burjanplatz, herzlichen Dank für die jahrelange, gute Zusammenarbeit an die Pfarre Hildegard Burjan!
Die Veranstaltung ist als Kulturdemo angemeldet und die Kurzfilme werden in einem Loop von 16:00 bis 19:30 wiederholt.

– Burjanplatz 1150 Wien